Die agma ist ein Zusammenschluss von mehr als 210 der bedeutendsten Unternehmen der Werbe- und Medienwirtschaft mit dem Ziel der Erforschung der Massenkommunikation.

agma_logo

Die agma ist ein Zusammenschluss von mehr als 230 der bedeutendsten Unternehmen der Werbe- und Medienwirtschaft mit dem Ziel der Erforschung der Massenkommunikation.

Aktuelles Kernthema in der kommerziellen Kommunikation
Die ma Intermedia PLuS ist das Schlüsselprojekt der agma. Die einzige Intermedia-Studie mit Währungscharakter hat durch die vollständige Ausweisung aller Mediengattungen – Zeitungen, Zeitschriften, Radio/Audio, Kino, TV, Plakat und Online – die strategische Planungshoheit erlangt. Die erfolgreiche Integration von Online-Audio- und konvergenten Audio-Angeboten sowie stationärer und mobiler Online-Angebote sorgt für die optimale Zusammenstellung des Media-Mix. Die Studie wird sich kontinuierlich weiterentwickeln.

Größte Herausforderung in der kommerziellen Kommunikation
Die Mediaforschung und mit ihr die agma stehen vor großen Herausforderungen. Die agma ist mit ihrer ma die Hüterin der Mediawährungen in Deutschland und muss es bleiben – ganz gleich, wie und wie schnell sich die Medienlandschaft und die Mediennutzung verändern. Das ist unser Auftrag. Die ma darf nicht zur Blackbox werden, nur weil die Forschungsverfahren aufwendiger und komplexer werden. Der schnelle Wandel der Mediennutzung und die damit verbundene Entwicklung der agma-Forschung erfordern eine noch intensivere Kommunikation, als es früher schon der Fall war.

 

Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (agma)

Am Weingarten 25
60487 Frankfurt am Main
Telefon 069 1568050
Telefax 069 15680540
www.agma-mmc.de
agma@agma-mmc.de

 
Übersicht

zurück
vor