Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT)

vprt_logo

Der VPRT vertritt die Interessen der privaten Rundfunk- und Telemedienunternehmen und ihrer TV-, Radio- und Multimediaangebote.

Aktuelles Kernthema in der kommerziellen Kommunikation
Das zentrale werbewirtschaftliche Anliegen im ZAW ist die Schaffung fairer und freiheitlicher Wettbewerbsbedingungen im Werbemarkt. Dazu gehören neben der Anpassung der Regulierung an die veränderten Erfordernisse in einer konvergenten Medien- und Werbewelt auch die Förderung von Selbstregulierungsmodellen und die Vermeidung von Werberestriktionen. Ein besonders aktuelles Anliegen ist dabei die Erreichung eines maßvollen Ausgleichs in der Debatte um Datenschutz und Onlinewerbung, um Wertschöpfung im digitalen Umfeld ermöglichen.

Größte Herausforderung in der kommerziellen Kommunikation
Eine der großen Herausforderungen besteht darin, gegenüber der Politik ein besseres Verständnis für die komplexen Sachverhalte zu schaffen, mit denen sich die Werbewirtschaft zu beschäftigen hat – etwa in den Bereichen konvergente Medienordnung, Datenschutz oder Werbung auf illegalen Plattformen im Internet – und damit die Einsatzbereitschaft der politischen Entscheidungsträger für die werbewirtschaftlichen Anliegen zu fördern. Dabei gilt es, sich für ein Bild des mündigen Verbrauchers einzusetzen und vorschnellen politischen Aktionismus in Werbefragen zu vermeiden.

 

Verband Privater Rundfunk und Telemedien e. V. (VPRT)

Stromstraße 1
10555 Berlin
Telefon 030 398800
Telefax 030 39880148
www.vprt.de
info@vprt.de

 
Übersicht

zurück
vor